+49 7181-9944215 (9:00-12:30 Uhr Mo.-Fr.)      Support: info@sport-klausmann.de

Skiwachs, Skipflege

Hier finden Sie alles was das Skifahrer Herz begehrt: Skipflege so weit das Auge reicht! Entdecken Sie Skiwachs, Wachseisen, Wachsbürsten, Kantenschleifer und vieles mehr von Qualitätmarken wie SWIX oder TOKO.




Skipflege und Skiwachsen selber machen: Was gehört dazu?

Um Ihre Ski bestmöglich zu pflegen benötigen Sie verschiedene Produkte. So reinigen Sie zuvor den Belag mit einer Bürste, reparieren den Belag, Schleifen die Kanten der Ski oder Wachsen die Ski mit Skiwachs. Hier haben wir eine Auflistung der Skipflege Produkte:

  • Skibürsten: Bürsten Sie den Belag gründlich vor dem Wachsen um den Wachseffekt anhaltender und effektiver zu gestalten. Arbeiten Sie sich von groben Bürsten mit Kupferhaaren vor bis zu feinen Pferdehaarbürsten. So steht dem Skiwachsen nichts mehr im Weg!

  • Kantenschleifer: Wenn die Kanten der Ski abgefahren sind müssen diese neu geschliffen werden. Hier kommen Kantenschleifer zum Einsatz.

  • Wachseisen: Wachseisen kommen zum Einsatz, wenn das Wachs verflüssigt und aufgetragen wird oder wenn Sie das Material zum Belag reparieren auftragen. Es verteilt das Skiwachs gleichmäßig und sorgt für eine perfekte Gleitfähigkeit.

  • Wachsentferner: Wachsentferner entfernen alte Wachsrückstände von vorherigen Wachsvorgängen Ihrer Ski. Sie enthalten meist eine alkoholhaltige Substanz, die Wachsreste effektiv entfernt. Dazu wird der flüssige Wachsentferner auf ein Wachstuch aufgetragen und die Oberfläche des Skibelags eingearbeitet.

  • Wachstuch: Wachstücher reinigen sowohl vor dem Wachsen in Kombination mit Wachsentfernen den Belag, während es während des Skiwachsens das Wachs gleichmäßig verteilt und danach die restlichen Wachsrückstände entfernt.

  • Skiwachs: Das Skiwachs gehört als Hauptbestandteil selbstverständlich auch dazu. Skiwachs gibt es in den verschiedenen Variationen für verschiedene Anwendungsbereiche und Schneetemperaturen. Unten haben wir Ihnen die gängigsten Skiwachs Sorten aufgelistet.

Welche verschiedenen Skiwachs Arten gibt es?

 Skiwachs wir in verschiedene Schneetemperaturen eingeordnet. Sprich Sie orientieren sich an den vorherrschenden Schnee- und Wetterverhältnissen. Hier finden Sie eine Auflistung von verschiedenen Wachsarten:

  • Heißwachs/Warmwachs: Für warme bis mittlere Schneetemperaturen bei ca. 0°C bis -4°C. Es bietet eine langanhaltende Gleitwirkung und eignet sich besonders gut für die Verbesserung der Geschwindigkeit und Leistung.
  • Universalwachs: Universalwachs ist vielseitig und eignet sich für eine breite Palette von Schneearten und Temperaturen, insbesondere bei wechselnden Bedingungen. Es ist praktisch, wenn Sie nicht sicher sind, welche Bedingungen Sie erwarten, oder wenn Sie eine unkomplizierte Option bevorzugen. Universalwachs bietet gute Allround-Leistung. Die empfohlene Schneetemperatur liegt demnach bei ca. -30°C bis 0°C.
  • Kaltwachs: Kaltwachs ist für sehr kalte Temperaturen ausgelegt und eignet sich daher für besonders winterliche Verhältnisse. Es bietet ausgezeichneten Halt und ist weniger anfällig für Eisbildung auf den Belägen. Entsprechend ist es für Schneetemperaturen von -10°C bis -30°C geeignet.
  • Pulverwachs: Pulverwachs wird in Rennsituationen und für Wettkampfskifahrer verwendet. Es ist speziell für sehr kalte, trockene Schneebedingungen geeignet.